Archive for the ‘Betrachtungen’ Category

  • What I miss about New Zealand

    Jul 21, 13 • alle, Betrachtungen2 Comments
    What I miss about New Zealand

    NATURE ∞ Es ist in Neuseeland so einfach die Natur zu entdecken. Und ich meine nicht eingezäunte Naturparks, sondern den Urwald, der einfach mal hinterm Haus anfängt. Selten ist etwas abgesperrt oder nur gegen Entgelt zu sehen. Man geht einfach los und entdeckt.   WATER ∞ Glasklares Wasser in allen Schattierung von türkis bis tiefblau. ...

  • Meine erste Reportage

    Mai 12, 13 • alle, BetrachtungenNo Comments
    Meine erste Reportage

    „Schade, dass niemand sieht wie viel Geduld ich habe!“ Auf dem Weg zum Traumberuf Restaurator   Einen Museumsrundgang hat wohl jeder schon mal gemacht. Die einen gezwungenermaßen beim Ausflug mit der Schule, die anderen ganz freiwillig, aus Interesse an einem bestimmten Thema. Mich faszinierte immer die Atmosphäre in einem Museum. Die Stille. Die Kühle. Das ...

  • Feel good clips

    Apr 28, 13 • alle, BetrachtungenNo Comments
    Feel good clips

    Manchmal braucht man ein wenig Flausch, um die Woche zu überstehen. Was ja auch Claudia letzte Woche in ihrem Post “Moments” ausdrückte. Ich brauche gerade etwas Flauschiges, deswegen gibt’s diese Woche meine liebsten feel good clips...

  • The bird that keeps me awake

    Apr 14, 13 • alle, BetrachtungenNo Comments
    The bird that keeps me awake

    Seit ungefähr einer Woche, lebt ein Vogel im Baum vor meinem Fenster. Also da leben bestimmt mehrere aber dieser eine hat es geschafft meine Aufmerksamkeit zu erregen, denn er scheint ein nachtaktives Tier zu sein. Jedesmal wenn ich das Licht lösche, irgendwann zwischen ein und zwei Uhr nachts, fängt er aus voller Kehle an zu ...

  • Der 22. Juli 2011 – POV

    Feb 10, 13 • alle, BetrachtungenNo Comments
    Der 22. Juli 2011 – POV

    Es war mir schon lange ein Bedürfnis die Ereignisse des 22. Juli 2011, wie ich sie erlebt habe, schriftlich festzuhalten, denn die Anschläge in Norwegen waren ein Wendepunkt für mich. Sie haben mich gelehrt mein Leben noch mehr als ein wertvolles Geschenk zu betrachten. Es nicht mit Grübeln und Unglücklichsein zu vertrödeln und mich nicht ...